HomeBlogAnlageGalerieInfos

MECF Blog

1

...

3 4 5 6

Führerstand

März 2015

Als vor einigen Jahren in unserem Club die ersten Bilder aus dem Kamerawagen auf dem Bildschirm vor dem originalen Führerpult erschienen, fühlte sich der Hobby-Lokführer wie auf einer „richtigen“ Lokomotive (Beschreibung Führerstandsimulator). Der Führerpult stammte aus einem auf den Abbruch harrenden DZt Steuerwagen. Die Steuerung zur Simulation des Fahrverhaltens war das Resultat von Christians Semesterarbeit an der Hochschule Winterthur. Gemäss Kilometerzähler des Original-Geschwindigkeitsmesser sind mittlerweile über 10‘000 km gefahren worden, was auf der Modelleisenbahn beachtlichen 120 km entspricht!

Rund um Bergün - Clubreise 2014

Oktober 2014

Das Wochenende vom 13./14. September 2014 stand im Zeichen unserer diesjährigen Clubreise. Wir besuchten am Samstag das Albula-Bahnmuseum beim Bahnhof Bergün. Am Sonntag stand die Wanderung durch die Zügenschlucht von Davos Monstein nach Filisur auf dem Programm.

Auf und neben der Strasse

September 2014

Die Strasse ist bei uns Modellbahnern nicht unbedingt das Lieblingsthema und doch ist sie von der Modellbahnanlage nicht weg zu denken. Diese Strassen wollen auch mit einem interessanten und authentischen Verkehr ausgestattet werden.

Abstellgruppe St. Muhrtal

September 2013

Im Rahmen der Ausbauprojekte um den Kopfbahnhof St. Muhrtal stand nach der Fertigstellung des Tiefbahnhofs der Bau einer Abstellgruppe auf dem Plan. Züge, die nach Ankunft im Kopfbahnhof ihre Reise erst zu einem späteren Zeitpunkt fortsetzen, sollen weggestellt werden können. Dadurch werden Hallengleise wieder frei und die Kapazität des Bahnhofs erhöht.

Eigenbau Spurpflug RhB Xk 9143

April 2013

Jetzt, wo der Frühling definitiv gekommen ist, wird es auch auf der Anlage des MECF Zeit, die Schneeräumfahrzeuge im Depot abzustellen. Dies wurde als Anlass genommen, dem vor längerer Zeit im Eigenbau entstandenen Spurpflug eine Beschriftung und Alterungsspuren zu verpassen.

Tiefbahnhof des MECF

Februar 2013

Bei der Planung des Kopfbahnhofs wurde beschlossen, auf die landschaftliche Ausgestaltung der im Vorraum liegenden Anlagenteile mit den eigentlichen Hallengleisen und dem Schattenbahnhof zu verzichten. Dass sich Bedürfnisse mit der Zeit ändern können ist eine Tatsache, mit der sich auch der MECF abzufinden hat! Während die Hallengleise schon seit längerem ein Schotterbett erhalten haben und Perronkanten den ersten Hauch eines Bahnhofs vermitteln, denkt man seit neuestem über eine Bahnhofshalle nach. Dass dabei auch die üblichen Bauwerke in Betracht zu ziehen sind, liegt auf der Hand und so entstand die Idee eines Tiefbahnhofs.

1

...

3 4 5 6